Dr. med. Harald Lindemeyer

Studium der Humanmedizin

  • Universität Bochum/Essen, 1972-1978
  • Approbation, Ärztekammer Westfalen/Lippe, 1978

Promotion

  • Universität Heidelberg, 1981
  • Pharmakokinetische Untersuchungen von Ticarcillin in der Frauenheilkunde

Facharztausbildung

  • Assistenzarzt, Abteilung Gynäkologie, Prof. v. Kobyletzki, Marien-KKHs Gelsenkirchen, 1978-1982
  • Assistenzarzt/Oberarzt , Abteilung Gynäkologie, Dr. Rotthaus, Kath. KKHs Essen-Werden, 1982-1983
  • Facharztanerkennung, Ärztekammer Westfalen/Lippe, 1983 

Fachärztliche Tätigkeit

  • Abteilung Gynäkologie, Dr. Rotthaus, Kath. KKHs Essen-Werden, 1983-1985
  • Oberarzt, Abteilung Gynäkologie, Dr. Rotthaus, Kath. KKHs Essen-Werden, 1985-1986
  • niedergelassen in eigener Praxis in Kassel, seit 1986
  • Beleg-/Honorararzt an der Diakonie-Klinik Dr. Koch, Kassel, seit 1986

Spezielle Qualifikationen

  • Zusatzbezeichnung Zytologie, 1985

Mitgliedschaften

  • Berufsverband für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Deutsche Gesellschaft für Zytologie e.V.
  • Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention e.V. (DGNP)

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.